Letzter

Letzte Arbeitstage- Abschiednehmen und Innehalten. Rückblick, noch ist alles ganz präsent. Die Arbeitsabläufe. Die Kollegen. Lustige Momente und Ärger, den man gemeinsam bekommen hatte, Streit über geöffnete Fenster oder andere wichtige Dinge- und im besten Fall anschließend die Versöhnung. Die vielen Gesichter, die du nur hier siehst. Ahnung von Persönlichkeiten, die die Atmosphäre prägen. Wissen um Stärken und Schwächen, kleine und große Macken. Belangloses Geschwätz verbirgt vielleicht nur großen Kummer.

Oft hast du gedacht: ich will hier raus. Aus dieser Alltagsmonotonie. Heute darfst du gehen- sogar früher als alle anderen, aber es macht keinen Spaß, denn du weißt, es wird nicht sein wie sonst, wenn du spätestens ein paar Wochen später wieder dabei wärest. Nein diesmal ist es das letzte Mal gewesen, dass du die Tür selbst öffnen konntest. Zum letzten Mal haben dich alle begrüßt, ohne sich besonders über dein Erscheinen zu wundern. Zum letzten Mal warst Du ein Teil von all dem hier. Du wirst nicht dabei sein, um zu sehen, wie es hier weitergeht. Und du wirst das alles vermissen, wahrscheinlich sogar einiges von dem, was Dich lange Zeit am meisten gestört hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.